Ihre Meinung zu dieser Seite? 1 Kommentar vorhanden
Patrick Lohse schrieb am 23.01.2010 um 22:40
Hallo Frank, tolle Seite. Was würde ich nur machen wenn ich nicht ab und zu in deinen Katalog schauen könnte. Viele Grüße Patrick Lohse

Katalog der Privatpost post modern Dresden

Unten können Sie den Katalog der Postwertzeichen von post modern als pdf-Datei herunterladen.
Auf Grund des wachsenden Umfangs besteht der Katalog jetzt aus 3 Teilen. Er enthält alle mir bekannten Ausgaben der Jahre 2003 bis 2009.

Dieser Katalog ist urheberrechtlich geschützt, als Freeware kostet er aber nichts für die persönliche Verwendung für Ihr Hobby, in Fehl- oder Angebotslisten. Genauere Informationen finden Sie in der Katalogeinleitung.

 

Meine umfangreichen Dublettenangebote zum Sammelgebiet finden Sie hier. Stöbern könnte sich lohnen ;-)

Die folgenden Informationen könnten für Sie auch interessant sein, falls Sie zu den Leuten gehören, die sich für das Sammelgebiet der modernen Privatpost interessieren.

Neuigkeiten

Wunschbriefmarken

Veröffentlicht von Frank Heyne (admin) am 07.12.2009
Katalog post modern >>

Wird durch die Schwemme an Wunschbriefmarken das Sammelgebiet post modern kaputt gemacht? Man erinnere sich an die Telefonkartenära - mit der inflationären Verbreitung der Motive dort gab es immer weniger Menschen, die es sich leisten konnten oder wollten, "komplett" zu sammeln, und heute ist dieses Sammelgebiet so gut wie tot.

post modern hat erst seit ein paar Monaten Wunschbriefmarken im Programm, aber es gibt nun schon eine dreistellige Zahl davon. Selbst die Katalogisierung ist für einen Hobbysammler, der ich nun mal bin, nicht möglich, weil man einfach nicht an Belegexemplare aller Ausgaben kommt. Die wenigsten Marken werden öffentlich zum Verkauf angeboten, und die Auflagen sind oft weit unter 100 Stück, so daß es ziemlich aussichtslos ist, mal so eine Marke im Posteingang zu finden.

Da eine komplette Katalogisierung aus dem angeführten Grunde nicht möglich ist, überlege ich nun, ob ich die Marken katalogisiere, die mir unter die Finger kommen, oder ob ich die Wunschbriefmarken ganz ignorieren sollte. Was meinen Sie? Auf Ihre Kommentare bin ich gespannt!

Zuletzt geändert am: 07.12.2009 um 18:38

Zurück

Kommentare

Wunschbriefmarken PoMo von Gast am 08.12.2009 um 13:14
Sehr geehrter Herr Heyne,

Ich teile Ihre Meinung zu den Wunschmarken und würde keine Katalogisierung vornehmen. Es wäre sicher eine unvollständige Katalogisierung und das ist ja auch sinnlos. Eine personalisierte Ganzsache liegt mir auch bereits vor.

TIPP: Auf www.schaubek.de findet sich eine kleine Liste mit personalisierten PoMo-Marken.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Heintz, DD
POMO Wunschbriefmarken Katalog von Gast am 15.12.2009 um 20:38
Hallo Herr Heyne,

einen Versuch ist es alle Mal wert, vorliegende Briefmarken bzw. Briefe auch zu katalogisieren. Wir versuchen das bei der biber post Magdeburg und Brief Aktiv. Seit 2006 gibt es dort die personalisierten Marken und bekannt sind uns bis heute ca. 2000 verschiedene Briefmarken. Man kann also schon von BIBERPEST sprechen. ;-)

Trotzdem macht es Spaß, die unglaubliche Bandbreite an Markenmotiven zu beobachten. Übrigens gibt es auch parallele Marken bei beiden Privatpostunternehmen durch die gleichen Herausgeber. Das wäre ebenfalls ein interessanter Aspekt bei der Katalogisierung von Post Modern. Also: frisch ans Werk.

Mit freundlichen Grüßen

www.gomunkel.de
Wunschbriefmarken Post Modern von Gast am 20.12.2009 um 14:04
Hallo Herr Heyne,

Kann mich der Meinung von www.gomunkel.de nur anschließen. Auch wenn man diese Ausgaben nur selten in seiner Post hat oder anderweitig erhält, ist es doch sehr interessant für unser Hobby etwas über sie zu wissen. Für die biber post und brie aktiv existieren sie bereits und sind sehr interessant.

Es fehlen einfach die Belegexemplare! von Frank Heyne am 20.12.2009 um 14:38
Um etwas zu katalogisieren, brauche ich wenigstens ein Belegexemplar. An diese kommt man aber bei mindestens 90% der Wunschbriefmarken von post modern nicht ran. Und nur 10% der Ausgaben zu katalogisieren macht doch keinen Sinn, wem soll eine solche Liste nützen?
Wunschbriefmarken bei PostModern von Gast am 23.01.2010 um 22:47
Liebe Sammler,

leider darf PostModern kein Musterexemplare an Dritte abgeben. Da der Kunde das alleinige Recht an dem Motiv und der Marke selbst hat. Sollten Sie Marken aus dem Postverkehr bekommen steht es Ihnen natürlich frei diese zu sammeln oder zu erfassen.

Da wir durch die Gestaltung der Wunschbriefmarken eine klare Abgrenzung zu den regulären Briefmarken besteht, kann man das Sammelgebiet klar definieren und sich trotzdem über jede neu entdeckte Wunschbriefmarke freuen.

Wie bereits angesprochen gibt es mittlerweile 8 Ausnahmen, Abbildungen siehe dazu unter Schaubek, wo zu Events unter Beteiligung von PostModern und einem Partner Wunschbriefmarken erschienen sind. Diese Marken wurden vom Auftraggeber (meist Vereine) nach einer definierten Sperrfrist explizit zum öffentlichen Verkauf durch PostModern freigegeben.

Patrick Lohse
POMO Wuschbriefmarken von Gast am 24.09.2010 um 20:38
Habe vor geraumer Zeit selbst 2 Marken eingebracht und die werden im Geschäft auch verwendet und nicht bei Ebay verkauft. Trotzdem freuen ich mich auch über jede personalisierte Marke die ich irgendwie erhalte und die werden auch gesammelt. Ich will damit sagen, man sollte das Hobby auch als solche betrachten und nicht mit riesigem Aufwand auf Vollständigkeit bemüht sein. Die einzig ware Übersicht hat doch letztlich doch nur Herr Lohse von PM. Trotzdem wäre eine Liste auch nicht schlecht, da kann man sich wenigsten Ärgern über das was man nicht hat. Mit besten Sammlergrüßen Andre G.

Kommentar hinzufügen